Die Vorurteile gegenüber Verkaufspartys

Feierst Du gerne oder triffst Dich gerne mit Freunden in einer geselligen Runde? Dann erfüllst Du schon alle Voraussetzungen, ein idealer Gastgeber zu sein!

Der Direktvertrieb boomt und deckt nahezu alle Bereiche ab in denen Man(n) oder Frau gerne shoppt. Von Mode, Schmuck und Beautyprodukten, über Haushaltsgeräte und Reinigungsmittel bis hin zu Nahrungsergänzung oder Erotik Toys, es ist für Jeden was dabei.

Noch dazu sind die Artikel einzigartig – denn die Produkte bekommt man in keinem Laden zu kaufen! Sei auch Du einzigartig!

Alle 15 Sekunden findet in Deutschland eine Verkaufsparty statt – eine Zahl die eigentlich für sich spricht, dennoch gibt es nach wie vor viele Menschen, die einer Shopping Party oder auch Heimvorführungen gegenüber sehr skeptisch sind. Sätze wie „Da fühle ich mich immer so bedrängt etwas kaufen zu müssen.“ oder „Das ist alles völlig überteuertes Zeug, das brauch ich nicht.“ hört man immer wieder. Mit diesen Vorurteilen möchten wir gerne aufräumen!

Vorurteil Berater – z.B. „Da fühle ich mich immer so bedrängt etwas kaufen zu müssen.“

Natürlich ist das Ziel eines jeden Beraters auf einer Shopping Party auch zu verkaufen. Jedoch nicht in dem er jeden Gast dazu verpflichtet oder überredet, sondern indem er das zeigt, was eine Verkaufsparty ausmacht. Tolle Produkte in gewohnter Umgebung anschauen, anfassen, ausprobieren und das gemeinsam mit einem Fachberater, der einem Frage und Antwort steht und Spaß an dem hat, was er tut. Wenn die Gäste im Ergebnis kaufen, dann weil der Berater und dessen Produkte überzeugt haben. Glaubt Ihr nicht? Probiert es aus!

Wenn Ihr zufrieden wart, dann gebt Eurem Berater eine entsprechend positive Bewertung, andere Interessenten freuen sich über Eure Meinung und der Berater über Euer Feedback. Wenn die Beratung nicht so war, wie Ihr Euch das vorgestellt habt, dürft Ihr natürlich auch Kritik üben –  konstruktiv und sachlich. Persönliche Angriffe werden wir nicht freigeben.

Vorurteil Produkte:

Bei vielen Menschen herrscht die Meinung vor, dass sämtliche Produkte des Direktvertriebes völlig überteuert sind. Auch das sollte man nicht pauschalisieren.

Auch im Einzelhandel kann ich z.B. ein T-Shirt für 2 € im Discounter oder für 80 € von der Edelmarke kaufen. Unterschiede und Preisspannen gibt es überall.

Warum werden Produkte im Direktvertrieb verkauft? Weil das Unternehmen eine Beziehung zu seinen Kunden aufbauen möchte. Dies hat verschiedene Gründe. Zum einen sind viele Produkte erklärungsbedürftig –  ob Haushalt oder Kosmetik, wenn man Produkte rein nach Gefallen kauft und falsch anwendet führt das zu frustrierten Kunden, das kann nicht Ziel einer Marke sein.  Zum anderen hat man einen direkten Kontakt zum Berater, erst um die Produkte kennen zu lernen und im Nachgang an eine Verkaufsparty einen direkten Ansprechpartner für Fragen zu haben. Bester Beleg für den Vorteil dieses persönlichen Verhältnisses ist die verschwindend geringe Reklamationsrate im Direktvertrieb. Man kauft nicht die Katze im Sack!

Das nächste Argument für die Direktvertriebs-Produkte ist Qualität. Wenn ein Produkt auf einer Verkaufsparty nicht gefällt oder überzeugt, wird es nicht gekauft. Wenn die Kunden nicht kaufen, machen sie auch keine Verkaufsparty und die Marke macht keinen Umsatz. Das bedeutet im Umkehrschluss dass ein Direktvertriebsunternehmen nur dann erfolgreich sein kann, wenn es zufriedene Kunden hat und das erreicht man nur qualitativ hochwertige Produkte.  Diese zeichnen sich durch verschiedenste Faktoren aus wie z.B.:

  • Herstellungsland und -verfahren
  • Umweltfreundlichkeit & Ergiebigkeit
  • Nachhaltigkeit (z.B. verwendete Rohstoffe)
  • Verträglichkeit
  • Keine Tierversuche oder Kinderarbeit

Und last but not least steht da auch noch die Einzigartigkeit. Ein Shirt von H&M hat jeder im Schrank, wer aber etwas Besonderes und Individuelles haben möchte, ist im Direktvertrieb genau richtig!

Überzeugt Euch selbst und bucht ein Heimvorführungen bzw. eine Party !

Als Gastgeber einer Heimvorführungen genießt man zudem eine Reihe von Vorteilen:

  • Ich muss das Haus nicht verlassen – die Produkte kommen zu mir!
  • Ich kann den Ablauf bzw. das Thema der Party mitgestalten
  • Ich profitiere von Geschenken oder Rabatten
  • Ich habe den direkten Draht zum Berater – vor, während und nach der Party

Arbeiten im Direktvertrieb

Die Arbeit im Direktvertrieb hat auch heute noch keinen besonders guten Ruf. Themen wie Schneeballsystem oder Firmen die das große Geld versprechen ohne viel dafür zu tun tragen ihren Teil dazu bei. Natürlich gibt es auch in dieser Branche Unternehmen, die in diesen Punkten nicht 100% ehrlich agieren, aber schwarze Schafe gibt es in allen anderen Branchen genauso.

Faktisch gibt es genügend Argumente und Studien, die für eine solche Beschäftigung sprechen, denn insbesondere bei einem Vorteil kann keine andere Branche mithalten – die Flexibilität.

Dies ist besonders für Frauen ein wichtiger Faktor, die Familie und Beruf unter einen Hut bekommen müssen. 83% der Vertriebler im Direktvertrieb sind dem BDD zufolge weiblich. Warum? Weil man eine flexible Zeiteinteilung hat.

Auch ältere Menschen, die in der freien Wirtschaft kaum eine Chance auf eine neue Stelle haben, können im Direktvertrieb einsteigen und erfolgreich werden.

Die Hindernisse für eine Beschäftigung im Direktvertrieb sind klein, die Chancen sind dagegen gut. Alles was man braucht ist die Begeisterung für die Produkte und ein offenes Wesen gegenüber Menschen.

Eines möchten wir an der Stelle betonen:  Gutes Geld zu verdienen ist im Direktvertrieb definitiv möglich, aber nicht ohne ernsthaft etwas dafür zu tun!

Wer sich also für einen Einstieg interessiert, kann auf seinen Berater seiner Lieblingsmarke zu gehen und sich informieren. Wer bereits als Berater tätig ist und seinen Kunden- und Gastgeberkreis erweitern und somit seine Umsätze steigern möchte, kann sich hier kostenlos einen Account auf Shoppingpartys.net registrieren.

Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden
  • 253
    Shares
  • 253
    Shares

4 Kommentare

  1. Zunächst war ich ja skeptisch und habe lange überlegt ob ich die knapp 50 € für mein Profil auf dieser Seite bezahlen soll. Ich hatte schon nach 2 Tagen meine erste Buchung. Also von mir einen klaren Daumen hoch!

    1. Hallo,
      Ja, tatsächlich kann es schnell gehen. Manchmal dauert es auch länger – das hängt von vielen Faktoren ab. Ganz wichtig ist es, ein ansprechendes, ausführliches Profil anzulegen, damit Dich ein Kunde schon ein wenig kennenlernen kann und weiß, wofür Du stehst und ob er/sie Dir vertrauen kann. Schreibe, was Dich bewegt hat, in Deinem Vertrieb zu starten. Nenne die Vorteile und die Mission Deines Unternehmens. Und schreibe ein wenig über Dich persönlich. Und dann klappt es auch mit den Partybuchungen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.